LINDE

Es sind drei verschiedene Typen verfügbar, die bei entsprechender Abstufung zum Vor- und / oder Fertigpolieren eingesetzt werden können.

Technische Daten

LINDA A LINDE B LINDE C
Kristallform hexagonal kubisch hexagonal
Kristallphase Alpha Gamma Alpha
Härte nach Mohs 9 8 9
Mittlere Korngröße 0,3 µ 0,05 µ 1,0 µ
pH-Wert in dest. Wasser 6 - 9 6 - 8 6 - 9

Typische Chemische Analyse

Al2O3 Min. 99,98%
K Max. 60 ppm
Na Max. 50 ppm
Si Max. 50 ppm
Fe Max. 15 ppm
Ca Max. 10 ppm
Cu Max. 10 ppm
Mg Max. 10 ppm
Mn Max. 10 ppm

Anwendungsbereich

Die LINDE - Poliermittel werden immer dann eingesetzt, wenn für die fertigen Teile höchste Qualitäten erforderlich sind. Bezüglich der zu bearbeitenden Materialien kann ein breites Spektrum abgedeckt werden, wie z.B.:

  • Metall
  • Optische Komponenten
  • Keramik
  • Ferrit
  • Kunststoff
  • Aluminium

Besonders erfolgreich werden LINDE - Poliermittel für den gesamten Bereich der Halbleitermaterialien verwendet, und zwar z.B.:

  • Memory Discs
  • Optische Kristalle
  • Germanium
  • Silizium

Ansatz/ Konzentration

LINDE - Poliermittel können sowohl mit normalem Wasser als auch mit destilliertem Wasser eingesetzt werden. Auch die Verwendung von modernen Läppölen ist möglich. Für die jeweiligen Randbedingungen muss die optimale Konzentration durch Versuche ermittelt werden, und zwar sowohl bei Suspensionen als auch bei Pasten.

Polierscheiben

Für die LINDE - Poliermittel kann eine Reihe von unterschiedlichen Polierscheiben eingesetzt werden, z.B.:

  • SYNTEX 65 NE
  • POLYURETHAN
  • POLIERPECH